Posts

Den Körper beweglich machen

Bild
Hallo Leser,

auch ich habe in den ersten Stunden des Tages meine Anlaufschwierigkeiten. Das Alter macht diesen Zustand nicht besser. Es liegt also wieder an meinem Tun, ob es ein guter Tag wird oder nicht. Ohne körperliche Mobilisation am Morgen bin ich mindestens gefühlte 10 Jahre älter!

Es gibt unzählige Möglichkeiten den Körper beweglich zu machen und zu halten. Wichtig ist dass wir eine Routine finden und diese täglich ausführen. Es kann vieles kombiniert werden. Natürliche Bewegungsmuster und Yoga z.b. ergänzen sich gut.

Ich habe immer eine Routine, die sich um die tiefe Kniebeuge aufbaut. Dies hat sich bewährt und ich habe selten Probleme mit Rücken oder Knie.

Macht euch eine Routine und bindet diese in den Alltag mit ein. Nicht um stärker oder fitter zu werden, sondern um zu funktionieren.

Es gibt immer Möglichkeiten und Zeitfenster im Tagesablauf. Diese können wir Nutzen.

Bleibt in Bewegung.
Besten Gruß,
Sascha

Alternative tägliche Mobilisation

Bild
Hallo Leser,

tägliche Mobilisation des gesamten Körpers ist das A und O um Schmerzfrei zu sein und zu werden. Der Rücken, die Hüfte und das Knie müssen täglich mobilisiert werden, um gegen unseren Alltag an zu gehen. Es gibt keine bessere Option gegen unseren derzeitigen Lebensstil, als die tägliche Anwendung einfacher körperlicher Übungen.

Die Hüfte wird fest und unbeweglich durch langes sitzen auf Stühlen. Wer täglich mehrere Stunden sitzen muss, sollte auch täglich dagegen angehen. Wir werden nie genug machen können, um alles schlechte was wir unserem Körper antun, vollends kompensieren zu können. Aber wir müssen versuchen soviel als möglich zu tun, um nicht ernsthafte Schäden zu riskieren. Und wer schon Schmerzen in Rücken und Knie hat, der muss noch viel mehr tun, um diese wieder los zu werden. Vergesst alle 3*6 Anwendung KG auf Anweisung des Arztes. Lebenslang und nicht weniger müssen wir unsere Gelenke und unseren Bewegungsapparat fördern und fordern. Keine Rede von körperliche…

Eigenes Körpergewicht als Werkzeug nutzen

Bild
Hallo Leser,

immer mehr kommt das Training mit dem eigenen Körper in den Fokus der breiteren Öffentlichkeit und wird in so gut wie jedem Studio angeboten. Klasse! Denn das Training mit dem eigenen Körper ist elementar, um später mal mit freien Gewichten zu arbeiten.

Als zu oft werden die Basics, wie die Hocke oder der Ausfallschritt, schnell zur Seite geschoben und es soll was mit Gewichten oder in einer Maschine trainiert werden. Nicht gut!

Diese Basics dienen uns nicht nur als Grundlage für ein erfolgreiches Training mit Gewichten, sie sind auch eine gute Prävention gegen Verletzungen aller Art. Besonders im Alltag genügt ein "falscher" Schritt und unser Bewegungsapparat verletzt sich.

Ganz wichtig ist das Training der Balance des eigenen Körpers. Wie gut kann ich mich auf einem Bein stabilisieren und wie gut kann ich mich einseitig abfangen?

Diese Sachen sollten wir uns im Training immer wieder vornehmen und üben. Es sind leider keine spektakulären Übungen und man kann da…

Grenzen überschreiten...

Bild
Hallo Leser,

heute war hier bei mir in der Nähe der Ironman Frankfurt. Ich wollte mir das Spektakel auch live ansehen, nur die Hitze und die wirklich sehr vollen Radwege am Main hielten mich davon ab. Ich bin dann lieber von Richtung Frankfurt, in Richtung Hanau umgedreht und nach gut einer Stunde Rad fahren an eine meiner Outdoor Trainingsstätten in Mühlheim a.Main eingekehrt.

Es waren heute in der Sonne knapp 40 Grad Temperatur. Alle Ironman Teilnehmer haben meinen allerhöchsten Respekt. Es ist ein Grenzgang, was die Athleten da abliefern. Die Grenze der körperlichen Belastbarkeit wird hier voll ausgereizt. Besonders bei den Normalos, die diesen Wettkampf und das Training neben Job und Familie absolvieren. Diese Leistungen siedle ich höher an, als die der Profis.

Ist das noch gesund?
Ist das alles noch für unseren Körper machbar?

Machbar ist alles irgendwie. Aber die Gesundheit wird bei vielen, besonders bei denen mit dem großen Ego, leiden. Eine gute Regeneration die nächsten Tage …